Wörterverzeichnis

Glossar

Sie besteht aus einem Regelteil und einem Wörterbuch. Die Rechtschreibung zusammen mit "Wörterverzeichnis" und . Eine Liste der von der Rechtschreibreform betroffenen Wörter herunterladen. Die Übersetzung für'Wörterverzeichnis' im kostenlosen Deutsch-Französischen Wörterbuch und vielen anderen französischen Übersetzungen. Es soll geklärt werden, warum das Data Compression Dictionary nicht wie erwartet angelegt wurde.

Wörterbuch

Ursprung: Verwandte Wörter: allgemeine Begriffe: 1 ] Digital dictionary of the German language "Wörterverzeichnis"[1] canoo.net "Wörterverzeichnis"[1] Universität Leipzig: vocabulary dictionary "Wörterverzeichnis" Sources: Wissenswertes über Sprachgeschichte und -präsenz. Das Kinderbuchverlagshaus, Berlin 1989, page 100. ISBN 3-358-01278-6. Olaf Krause: Der Rat für deutsche Rechtsschreibung - ein Portrait. Ausgabe 01/2016, Seiten 203-219, S. 205. ? Claus Hecking: Der lange Weg nach Timbuktu.

Ort: GeoEpoche: Afrika 1415-1960, Ausgabe 66, 2014, Seiten 84-95, Zitatseite 90.

Regelwerk und Wörterbuch

Die Basis der deutschsprachigen Schreibweise sind die offiziellen Vorschriften. Es wird vom German Spelling Council veröffentlicht, setzt die offizielle Regel und ist somit der "Mastermeter" der englischen Schreibweise. Die offiziellen Regelungen basieren auf den 1996 im Rahmen der Rechtschreibreform erlassenen Regelungen.

Das Wörterbuch enthält einen Regelbereich und ein Wörterbuch. Im Wörterbuch befinden sich ca. 12.000 Wörter, von denen einige eine Variantenbeschreibung (z.B. nach oder Biographie) enthalten. Nachdem die offizielle Regelung 1996 in Kraft getreten war, wurden die Verordnungen 2004 und 2006 dahingehend abgeändert, dass ein inhaltlicher Konsens zwischen Reformanhängern und Reformkritikern möglich wurde.

Es folgte der 2004 gegründete Rechtschreibrat, der in die Überwachungsphase der Schriftentwicklung eingetreten ist. In dieser Zeit hat sie zwei Anträge zur Angleichung der offiziellen Vorschriften an den allgemeinen Sprachwechsel gestellt. Die aktuellen behördlichen Regelungen setzen die im "Bericht des Deutschen Rechtschreibrates für den Berichtszeitraum 2011 bis 2016" vorgeschlagenen Änderungen um.

Diese Veränderungen wirken sich sowohl auf den Regelbereich als auch auf das Wörterbuch aus. Die offiziellen Regeln in der Version 2011 unterscheiden sich von den Regeln von 2006 in mehr als 20 Einträgen des offiziellen Wörterbuchs.

Im zweiten "Bericht über die Tätigkeit des Deutschen Rechtschreibrates von MÄRZ 2006 bis Okt. 2010" werden die Neuerungen erörtert. Die offiziellen Regelungen in der Version 2006 sind die erste Regelausgabe, für die der Rechtschreibrat zuständig ist und die von ihm veröffentlicht wurde. Gegenüber der Vorgängerversion sind die Neuerungen im ersten Report des Deutschen Rechtschreibrates vom 2. Januar 2006 nachzulesen.

Einen kurzen Überblick vor dem Hintergund der Pre-Reform-Beschreibung finden Sie in der Sonderausgabe "Zur Neuregelung, der deutschen Rechtschreibung ab I. Aug. 2006". Textfassung der offiziellen Geschäftsordnung 2006 "Deutsche Schreibweise. Spielregeln und Glossar" ist beim Tübinger Verlagshaus Narr ( "ISBN 978-3-8233-6157-2") zu haben. Die offiziellen Regelungen in der Version 2004 wurden von der Regierungskommission für Deutsches Rechtschreiben, dem Vorgängerorgan des Rates für Deutsches Rechtschreiben, veröffentlicht.

Auch interessant

Mehr zum Thema