Wie kann man Dolmetscher werden

So werden Sie Dolmetscher

Im Grunde kann sich jeder so nennen und in diesem Bereich arbeiten. Übersetzer und Dolmetscher: So kann man sich in Deutschland nennen. Und wie soll das funktionieren? Vergleichen Sie zahlreiche Bildungsangebote und werden Sie Dolmetscher. Was ist der beste Weg, um Dolmetscher zu werden?

Und wie werde ich Übersetzerin oder Dolmetscherin?

Konferenzdolmetscher und Übersetzer: So kann man sich in Deutschland bezeichnen. Doch nicht jeder talentierte Linguist kann diese Aufgabe erfüllen. Der Fachmann braucht Spezialwissen. Oft muss sie sich bei ihrer Tätigkeit Gedanken machen. "Falls ich beim übersetzen eine Andeutung übersehen oder fehlinterpretiert habe, kann es wirklich beschämend sein", sagt sie. Damit sie solche Raffinessen erkennt, muss sie als Dolmetscherin die Landessprache einwandfrei beherrscht und die Landeskultur kann.

"Sie können nichts von einer Fremdsprache in eine andere übersetzen, wenn Sie nichts darüber wissen", sagt Zerlin. Die Übersetzerin übersetzt mit geschriebenen und die Dolmetscherin mit dem Sprechen. "Lisa Rüth vom BDÜ erläutert: "Es gibt nur wenige andere Bereiche, in denen man seine persönliche Neigung zu einem solchen Berufsstand machen kann.

Der Aufsichtsratsvorsitzende von Aticom, dem Berufsverband der professionellen Dolmetscher und Ã?bersetzer. Wenn Sie Dolmetscher oder Dolmetscher werden wollen, müssen Sie Ihre eigene Sprache sprechen und bereits zu Ausbildungsbeginn über hervorragende Sprachkenntnisse verfügen. Gerade Dolmetscher benötigen nach wie vor einen schnellen Griff und eine gute Belastbarkeit, sagt Heard. Zerlin betrachtet die Tatsache, dass die Berufstitel nicht abgesichert sind, als nachteilig.

Eine weitere Möglichkeit ist neben dem Übersetzerstudium das Übersetzungs- und Dolmetschstudium. Die meisten Dolmetscher und Dolmetscher sind nach ihrem Abschluss oder ihrer Berufsausbildung selbständig tätig. Laut den aktuellen BDÜ-Gebührenerhebungen kann das Anfangsgehalt eines festen Verdolmetschers oder einer Übersetzerin etwa 3.000 EUR pro Monat oder weniger betragen.

Zerlin hat noch nicht über solche Berechnungen nachgedacht. "Schön ist, dass Sie viel Spielraum für Ihre tägliche Arbeit haben und Ihre Zeit mehr oder weniger ungehindert nutzen können", sagt sie.

In diesem Bereich tätig

Mit einem Dolmetscher, natürlich. Dazu überträgt er den ursprünglich gesagten Text in eine andere Fremdsprache. Aber man muss nicht nur wörtlich übersetzen, sondern auch den Stil der Sprachen pflegen. Was mit der übersetzung schriftlicher Texte zu tun hat, wird an die Dolmetscher weitergegeben. Heute gibt es immer mehr Gelegenheiten, als Dolmetscher in den Massenmedien zu wirken.

Grosse Shows mit internationalem Publikum werden in die entsprechende Sprache übertragen. Sie helfen als Fremdsprachenexperten Gericht und Notar und sorgen dafür, dass Menschen, die andere Fremdsprachen sprechen, verstehen. Die Dolmetscherinnen und Dolmetscher sind hauptsächlich in Übersetzungsagenturen, internationale Einrichtungen / Einrichtungen und in großen Handelsunternehmen tätig. Im Allgemeinen gilt: Je mehr Technik und Sprache Sie beherrschen, umso besser sind Sie für die weitere Entwicklung gewappnet.

Besonders ökonomisch interessant sind Fremdsprachen wie z. B. Englisch, Französisch, Spanisch o. ä.. Doch auch bei raren oder besonders schwierigen Fremdsprachen wie z. B. dem Arabischen oder Nepalischen kann man sich eine Nischenposition erobern. Gerade der Einstieg ins Berufsleben kann schwierig sein, da man praktische Erfahrung braucht, um große Bestellungen zu erringen. Männlich/weiblich: Ausbildung: Regelstudienzeit: Finden Sie heraus, wie ein Dolmetscher zickt!

Abhängig von der jeweiligen Übersetzungssituation passen Sie Ihre Techniken an. Um in Ihre eigene Sprache übersetzen zu können, müssen Sie andere Fremdsprachenkenntnisse haben. Dreisprachigkeit ist die Mindestanforderung - je mehr, desto besser. Falls Ihre Laufbahn schon lange andauert und auf dem richtigen Weg ist, kann es vorkommen, dass Sie den Dolmetscher für ein politisches Ereignis oder in einer Verhandlung zwischen zwei großen Firmen einsetzen.

Das Verstehen der jeweiligen Landessprachenkultur kann Ihnen nützen. Ob nun Deutsch, Spanisch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Französisch und Spanisch - alle haben ihre eigenen Anforderungen. Sie können hier zwischen dem Fach Dolmetscher- und allgemeinsprachlichem Unterricht auswählen. Sie sollten so viele Fremdsprachen wie möglich sprechen. Wer sich für ein Sprachstudium entscheidet, sollte zusätzliche Kurse in den Bereichen Übersetzen und Übersetzen besuchen, um die Technik für seinen Berufsstand zu erlernen.

Für die Zulassung zum Studiengang benötigen Sie eine Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland. Weil der Druck, in der Arbeit zu leisten, wieder einmal ganz anders ist als in der Theorielehre. Auch in Deutschland ist es möglich, durch eine 3-jährige Schulausbildung Dolmetscher zu werden. Oft werden für diese Fachhochschulen Eignungstests durchgeführt, um die Studierenden auszusuchen.

Sie als Dolmetscher haben unterschiedliche Spezialisierungsmöglichkeiten. Bei Simultanübersetzungen übersetzen Sie die gesprochenen Worte unmittelbar und geben sie weiter. Nach jedem Redeabschnitt wird konsekutiv gedolmetscht. Beim Dolmetschen übersetzen Sie immer die Ausgangssprache ins Englische. Falls Ihnen Ihre Arbeit als Dolmetscher nicht ausreicht, können Sie auch durch eine zweite Schulung oder Schulung zum Dolmetscher werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema