übersetzung und Dolmetschen

Übersetzen und Dolmetschen

Dolmetschen und Übersetzen: Arbeiten mit Sprachen. Dolmetschen fällt wie Übersetzen unter den Oberbegriff der Sprach- und Kulturmittlung (Übersetzung). Sie können sich für den Masterstudiengang Übersetzen oder Dolmetschen einschreiben. Der Weiterbildungskurs qualifiziert die Absolventen für das Dolmetschen und Übersetzen bei Gerichten und Behörden. Das Dolmetschen und die Übersetzung beziehen sich nicht auf dieselbe Tätigkeit.

Masterstudiengang Übersetzung und Dolmetschen - 40 Masterstudiengänge

Unter dem Begriff Translation versteht man die sprachliche Umsetzung eines festen Texts, meist in schriftlicher Form, in eine andere Zielsprache. Dolmetschen hingegen bezieht sich auf die sprachliche Umsetzung eines unbestimmten, meist gesprochenen Texts in eine andere Fremdsprache. Zu den Übersetzungswissenschaften gehören unter anderem das Dolmetschen und die Übersetzungen. Übersetzungsformen sind die Literaturübersetzung, die Fachübersetzung von Texten aus den Bereichen Naturwissenschaften, Betriebswirtschaft, Recht oder Technologie sowie die Synchronisation und UT.

Beim Dolmetschen wird zwischen Konferenz-, Konsekutiv-, Simultan- und Zeichendolmetschen unterschieden. Der Master-Studiengang Übersetzung und Dolmetschen umfasst Spezialisierungen und Spezialisierungen wie z.B. Übersetzungen, Dolmetschen, Konferenz- und Zeichendolmetschen oder Übersetzungsstudien. Ein Master-Abschluss in Übersetzung und Dolmetschen setzt in erster Line einen Bachelor-Abschluss in Übersetzung und Dolmetschen, ein Übersetzerstudium oder eine gleichwertige geisteswissenschaftliche Ausbildung von mind. sechs Studiensemestern als Regelstudiengang voraus.

Masterstudiengänge, die eine Standardstudienzeit von sieben Studiensemestern für den Bachelorstudiengang vorsehen, haben in der Regel ein zusätzliches Semester vor dem Masterstudiengang, in dem weitere Übersetzungs- und Dolmetschaspekte vermittelt werden. Masterstudiengänge in Übersetzung und Dolmetschen in Englisch setzen den Erwerb von Englischkenntnissen in Form von aktuellen Zertifikaten (TOEFL, IELTS, CAE) voraus.

Hochschulabsolventen des Master-Studiengangs Übersetzung und Dolmetschen arbeiten in verschiedenen Fachgebieten und Industrien, je nach gewähltem Schwerpunkt. Beim Dolmetschen gibt es Einsatzmöglichkeiten im Konferenz- und Medienbereich, beim Gerichts- und Verbindungsdolmetschen sowie im Medizin- und Sozialbereich. Das Dolmetschen erfolgt selbständig oder im Einsatz bei Dolmetsch- und Übersetzungsagenturen.

Auf dem Gebiet der Übersetzungen werden den Hochschulabsolventen Tätigkeitsbereiche in der Fachübersetzung angeboten, z.B. in der juristischen Fachübersetzung, der Fachübersetzung, der Wirtschaftsübersetzung, der Website-Übersetzung, der Fachübersetzung oder im Fachgebiet der Übersetzungstechnologie. Daneben werden auch Sachbücher und Artikelbeschreibungen sowie literarische Übersetzungen übersetzt.

Die Studierenden lernen Theorie, Technik und Strategie des Interpretierens, erweitern Sprachkenntnisse und Dolmetschtechniken und beschäftigen sich mit den sozio-politischen Randbedingungen für Hörgeschädigte. Hochschulabsolventen haben viele Sichtweisen, zum Beispiel in den Themenbereichen Bildung, Gesundheit, Religion oder Information. Wie kann ich übersetzen und dolmetschen (Master) lernen?

Auch interessant

Mehr zum Thema