übersetzerstudium

Übersetzerstudien

Ist das überhaupt möglich? Sie können staatlich geprüfter Übersetzer oder Dolmetscher, IHK-geprüfter Fremdsprachenkorrespondent oder Bachelor-Übersetzer werden. Hochkarätige Schulen für Übersetzer und Fachübersetzer.

Übersetzerstudium, auch für den Übersetzer

Alternativ sind die oft praxisnahen Schulungen an Hochschulen und Fachhochschulen zum staatlichen Übersetzer geprüften möglich. Da es keine vorgeschriebenen Schulungen gibt, kann sich jeder (auch jede Frau*) ohne jegliche Schulung zum Übersetzer werden. Als Minimalausbildung zum Übersetzer empfiehlt sich das Fachabitur und eine Berufsausbildung zum Staatl. geprüften Übersetzer/in.

â??Wer sich bei Gericht als Ã?bersetzer, z.B. für Deutsch, zertifizieren lÃ?sst, muss auch diesen Titel einfordern oder ein Studienwerk erstellen dÃ? Das betrifft insbesondere den Übersetzer für. Ist es möglich, nach dem Abschluss meines Studiums einen Übersetzer zu bekommen, oder ist die derzeitige Situation auf dem Arbeitsmarkt recht mühsam?

Was sind die Voraussetzungen für zukünftige Übersetzer? Welchen Abschluss sollte ein Hochschulabsolvent oder Schüler im Übersetzerstudium haben?

Übersetzungsstudium und dann? - Schalttafel

Übersetzungsstudium und dann? Hallo, möchte ab dem Wintersemester in Germersheim Übersetzen lernen. Was, wenn mir mein Job nach dem Abschluss nicht zusagt? Es macht mir Spass, mit Fremdsprachen zu lernen, aber eine gute Wahl nach dem Abschluss würde mir sehr helfen. Wie kann man nach dem Übersetzungsstudium weitermachen?

Könnte man zum Beispiel als europäischer Sekretär oder ähnliches mitarbeiten? Weil ich auch über eine Fortbildung zur Europameisterin nachgedacht habe, was den großen Nutzen hätte, dass man nur eine 2-jährige Berufsausbildung vor sich hat. Re: Übersetzungsstudium und dann? Sie haben als Diplom-Übersetzer mehr Möglichkeiten, weil Sie ein Wissenschaftler sind.

Je nach eigener Erfahrung (Praktika!!!!!) können Sie nahezu an jedem Ort tätig sein. Als Übersetzerin kann man natürlich auch später noch einen Job als Europa-Sekretärin antreten, aber seien wir ehrlich: Wer lernt einen so schwierigen Studiengang, um danach Sekretärin zu werden? Re: Übersetzungsstudium und dann? Ich will nicht für nichts lernen.

Wenn Sie aber denken, dass mir als Akademikerin alle Tore (und nicht nur die Tore der Übersetzung) offen stehen, dann bin ich sicher. Ist es also wirklich möglich, nach dem Abschluss als Übersetzerin als Europa-Sekretärin zu fungieren? Nun, und die Schulung zur europäischen Sekretärin ist nicht ohne! Re: Übersetzungsstudium und dann? Re: Übersetzungsstudium und dann?

Mit einer solchen Studie kann man, wie schon gesagt wurde, alles machen! Häufig spielt es keine Rolle, was und ob Sie einen Abschluss haben! Sie können in so vielen Gebieten tätig sein, dass es mich stundenlang dauern würde, sie alle aufzulisten! Eigentlich ist die Berufsausbildung zum Europa-Sekretär nichts im Gegensatz zum Studieren!

Nach einer solchen Lehre lernen viele noch Fremdsprachen! Gegen das Training will ich nichts Schlechtes aussprechen, aber ein Studiengang ist natürlich besser betrachtet und die Unterrichtsinhalte sind nicht gleich! Wenn Sie noch weitere Informationen haben, bin ich gerade dabei, Übersetzungen zu studieren! Re: Studieren Übersetzung und dann? nicht aus der Industrie kommen, aber ich habe erfahren, dass es sehr schwierig ist, als freiberuflicher Übersetzer zu leben, weil Sie so wenig verdienen, dass es wahrscheinlich nicht genug ist. so könnte dieser Traumjob schwierig zu verwirklichen sein. aber Übersetzer werden auch in allen großen Unternehmen gefragt. hat nie geschadet. Viel Glück bei der Wahl der Studienrichtung!

Re: Übersetzungsstudium und dann? Nur noch wenige Unternehmen beschäftigen Fachübersetzer, die meisten von ihnen sind heute selbstständig. Re: Übersetzung Studien und dann? aaaaaaaaaaaaaaaa schrieb: > Sehr wenige Unternehmen noch mieten Dolmetscher, > BlueEmotion sagt, das ist nicht wahr. Viele Unternehmen beauftragen Dolmetscher. Doch nicht als Übersetzerin, sondern als Software-Lokalisiererin, Projektleiterin für Übersetzungsaufgaben, Redakteurin, Content-Managerin, uvm.

Wer sein Dolmetscherstudium in der Hosentasche hat, hat die Werkzeuge für die unterschiedlichsten Aufgaben. Ganz anders ist jedoch, dass die grösste Schwierigkeit beim Übersetzen nicht die Fremdsprachenkenntnisse sind, sondern die Muttersprache. Re: Übersetzungsstudium und dann? Beim Übersetzen sind Sie gut aufgehoben, wenn Sie eine fremde Sprache bei sich haben, z.B. Englisch, Französisch, Chinesisch, Spanisch,....

Gruß, J.A. Re: Übersetzungsstudium und dann? also vor allem zum Thema: Ich studiere noch und habe keine persönlichen Erfahrungen, aber einige Referenten haben uns bereits gesagt, dass das völliger Unsinn für technische Übersetzer ist (solange der Studienabschluss gut ist, aber das ist in jedem Bereich der Fall)....so kann man von der Übersetzung profitieren.

@Johnny: Wenn Ihnen die Chancen nach Ihrem Bachelor-Abschluss nicht ausreichen und Sie erkennen, dass Übersetzung nicht Ihr Traumjob ist, warum nicht auch ein Master-Abschluss? Dies kann dann auch aus einem anderen Gebiet (Politik, Wirtschaft,....) kommen. Auch nach dem Masterstudium haben Sie noch viele weitere Möglichkeiten....das geht vom Diplomaten bis zum Hochschullehrer...informiert Sie nur ein wenig darüber, was Sie interessiert und ob Ihr Studiengang dann zu Ihnen paßt.

Mehr zum Thema