übersetzen Dolmetschen Studium

Dolmetschstudium übersetzen

Informieren Sie sich über den Studiengang auf dem Studienstartportal! Sie möchten Übersetzen und Dolmetschen studieren, benötigen aber dennoch eine geeignete Universität oder Fachhochschule? Dolmetscher- und Übersetzerdiplome können an folgenden Universitäten und Hochschulen erworben werden. Denken Sie darüber nach, Dolmetschen zu studieren? Dolmetschen / Übersetzen auf einen Blick.

Studium Dolmetschen & Übersetzungen - 41 Fachrichtungen auf einen Blick

Während Ihres Übersetzungs- und Dolmetschstudiums beschäftigen Sie sich mit 2 oder 3 Fremdsprachen, die Sie zu Studienbeginn wählen. Der Kurs beinhaltet eine intensive Sprachausbildung. Eignet sich mein Abschluss als Übersetzerin und Dolmetscherin? Wer übersetzen und dolmetschen will, braucht gute Sprachkenntnisse und Begeisterung für Fremdsprachen.

Welche Karriereperspektiven gibt es nach dem Studium? Sie haben nach dem Studium des Übersetzens und Dolmetschens ein breites Anwendungsspektrum. Oft arbeitet der Übersetzer als freiberuflicher Mitarbeiter bei Auslandsveranstaltungen oder Vorträgen. Eine Festanstellung ist in Übersetzungsagenturen, EU-Institutionen oder in den Medien möglich. Sie können auch im Unterricht tätig sein und Sprachkurse erteilen. Fremdsprachen wie z. B. Japanisch oder Spanisch eröffnen Ihnen größere Karrierechancen als herkömmliche Fremdsprachen wie z. B. Deutsch und Spanisch.

Weshalb sollte ich übersetzen und dolmetschen lernen? Das Studium des Übersetzens und Dolmetschens eröffnet Ihnen die Perspektive eines spannenden Tätigkeitsfeldes. Das Einsatzspektrum der Industrie ist vielfältig und Sie haben oft die Gelegenheit, an Veranstaltungen aus Politik und Wirtschaft teilzunehmen.

Studium des Übersetzens und Dolmetschens im Inland

Es ist jedoch kaum möglich, jede einzelne Fremdsprache optimal zu erlernen. Bei Verhandlungen zwischen Menschen aus verschiedenen Ländern - zum Beispiel bei Politikveranstaltungen, Wirtschaftsgesprächen und Tagungen - sind sie daher meist auf Übersetzerinnen und Übersetzer angewiesen. Sie sprechen eine oder mehrere Sprachen so gut, dass sie in der Regel nahezu gleichzeitig übersetzen können.

Bei der Übersetzung von Sachbüchern, Romanen, Hörspielen und Gedichten aus einer Fremdsprache in eine andere sind jedoch die Fertigkeiten von Dolmetschern vonnöten. Dolmetschen und übersetzen sind sehr wichtig für die Verständigung zwischen den verschiedenen Kulturkreisen. Selbst wenn die Studienschwerpunkte der verschiedenen Fächer sehr verschieden sind, stehen immer eine oder zwei ausgewählte Sprachen im Vordergrund.

In manchen Universitäten haben die Studenten die Gelegenheit, vor dem Beginn ihres Studiums an einer so genannten Propädeutik mitzumachen. Dies sind ein oder zwei Semester, in denen die Studenten ihre Sprachkenntnisse im Voraus verbessern und vertiefen können. Durch die Propädeutik wird ein schnelles und sicheres Studium ermöglicht. Der Studiengang umfasst vor allem Sprachübungen und Übersetzungsübungen sowie Seminare und Vorträge in den Fachbereichen Übersetzung, Linguistik und Kulturwissenschaften.

Sie erfahren, welche Schwierigkeiten bei der Übersetzung auftreten können und setzen sich eingehend mit der formellen Struktur der von ihnen ausgewählten Fremdsprache auseinander. Bei vielen Studienrichtungen, die auf Dolmetschen oder Fachübersetzung spezialisiert sind, haben die Studenten die Gelegenheit, ein zusätzliches Fach zu erlernen. Darüber hinaus wird den angehenden Dolmetschern eine Einweisung in die unterschiedlichen Dolmetschtechniken gegeben.

Auch die computergestützte Übersetzung wird immer wichtiger. Auch die Masterstudiengänge ermöglichen eine weitere Spezialisierung. Im Master-Studiengang gibt es je nach Universität so verschiedene Studienrichtungen wie "Konferenzdolmetschen" oder "literarisches Übersetzen". Wenn Sie Dolmetscherin oder Übersetzerin werden wollen, sollten Sie vor allem ein gutes Gespür für Sprachen haben. Perfekte Deutschkenntnisse sind Voraussetzung.

Außerdem sollten die Antragsteller über Sprachkenntnisse in der gewünschten Fremdsprache verfügen. 2. Dabei sind die Zulassungsvoraussetzungen von Universität zu Universität unterschiedlich. In manchen Fällen reichen gute schulische Grundkenntnisse zunächst für den Beginn des Studiums aus. Einige Universitäten fordern dagegen den Nachweis geeigneter Sprachkenntnisse gemäß dem GER (Common European Framework of Reference for Languages).

An einigen Universitäten besteht, wie bereits gesagt, die Gelegenheit, die notwendigen Fremdsprachenkenntnisse in einem Vorbereitungskurs zu erlernen. Die Berufsbeschreibung für Fachübersetzer und Fachdolmetscher ist verhältnismäßig einleuchtend. Zahlreiche Hochschulabsolventen sind in Dolmetsch- oder Übersetzungsbüros oder in großen Firmen, Verlagshäusern, Verwaltungen oder öffentlichen Einrichtungen zuhause. Das Arbeitsfeld richtet sich nach dem Studienschwerpunkt.

Jeder, der sich während seines Studiums auf "Fachdolmetschen für Ämter und Gerichte" konzentrierte, ist in erster Linie als Dolmetscherin für die Justiz oder die Justiz tätig. Literaturübersetzer übersetzen jedoch Bücher und Gedichte ins Englische. Literaturübersetzer sind entweder bei einem Verlagshaus beschäftigt oder übernehmen als Freelancer Bestellungen von Arbeitgeber.

Ein Großteil der Mitarbeiter ist sogar selbstständig. Auslandsaufenthalte während des Studiums: ein Muss! Für Übersetzungs- und Dolmetschstudenten ist ein Aufenthalt im Ausland Pflicht. Die Studienzeiten an einer fremden Universität sind an einigen Universitäten fester Bestandteil des Studiengangs.

Auch interessant

Mehr zum Thema