Tagessatz Dolmetscher

Dolmetscher zum Tagessatz

Bei mehrtägigen Konferenzen wird der halbe Tagessatz pro Tag berechnet. Das Dolmetschen wird je nach Dauer des Einsatzes zu Stunden- oder Tagessätzen abgerechnet. Die Übersetzungs- und Dolmetscherdienste am Hauptbahnhof bieten Übersetzer und Dolmetscher in allen Sprachen an. Die Dolmetschereinsätze werden in der Regel täglich vergütet. In der Regel wird für Dolmetschaufträge ein Tagessatz berechnet, der die Vorbereitungszeit beinhaltet.

Unser Preisüberblick

Der Preis wird nach einer Linienlänge von 55 Brutto-Tastenanschlägen errechnet. Anzeigentexte sind besonders kreativ, individuell gestaltete Wortadaptionen und werden nach individuellem Auftrag oder Aufwand verrechnet. Tagespreise: Bei Mehrtageskonferenzen wird der halbierte Tagessatz pro Tag verrechnet. Im Falle von externen Aufträgen übernimmt der Kunde die notwendigen Reise-, Flug-, Unterkunfts- und Bewirtungskosten.

Kurzaufträge bis zu 4 Std. werden zum vereinbarten Stundenansatz verrechnet. Internetrecherchen mit Hilfe von Internetsuchmaschinen, einschließlich schriftlicher Zusammenfassungen oder Ergebnisdokumentationen, werden auf Zeitbasis errechnet. Stundentarif: 50,- EUR. Die fertigen Texte werden korrekturgelesen und mit Notizen an den Kunden zurückgeschickt. In diesem Fall basiert die Fakturierung auf dem Aufwand. Stundenlohn: 60,- EUR.

Der Kostenvoranschlag wird nach Zeit und Anzahl der Zeilen abgerechnet.

Die Gebühr hängt auch von der Sprachenkombination ab.

Der Dolmetscherpreis richtet sich nach der für den Auftrag benötigten Zeit und eventuellen Zusatzkosten. Wenn der Dolmetscher sich z.B. auf ein fachliches Dolmetschen auf einem Kongreß vorzubereiten hat, muss er in der Lage sein, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen und sie daher im Vorfeld zu behandeln. Wenn der Veranstaltungsort außerhalb der "Heimatstadt" des Übersetzers ist, entstehen natürlich mehr Anfahrtskosten.

Bei einer mehrstündigen Veranstaltung kann diese Arbeit in der Regel nicht von einem Dolmetscher allein durchgeführt werden, d.h. es wird ein höherer Preis verlangt, nur weil mehrere Dolmetscher zu bezahlen sind. So werden die bisher üblichen Fremdsprachen weniger entlohnt, nur weil die Wahl des Dolmetschers höher ist als bei weniger gefragten Fremdsprachen.

Der Tagessatz des Konferenzdolmetschers wird in der Regel als Tagessatz berechnet, ein Tag hat in der Regel Achtstunden. Weil hier simultanes oder konsekutives Dolmetschen zum Einsatz kommt, werden in der Regel zwei oder drei Dolmetscher verwendet. Anmerkung: Die Tagesgebühr beträgt ca. 900 EUR, natürlich gibt es immer einen höheren und einen niedrigeren Preis. Diese Gebühr ist eine Übersetzung zwischen Deutsch und Englisch, eine sehr gebräuchliche Sprachenkombination.

Ein Dolmetscher, der den Angestellten einer spanischsprachigen Niederlassung des Betriebes während einer Ausbildung neue Programme erläutern soll, erhält beispielsweise rund 3.600 EUR pro Tag, das sind 720 EUR pro Tag bei einer sechsstündigen Einarbeitungszeit. Das Honorar muss so gestaltet sein, dass alle anfallenden Dolmetscherkosten ausgewogen sind.

Wenn dies jedoch übertroffen werden soll, was das allgemeine Arbeitsziel sein sollte, muss ein Profit zum Preis hinzugerechnet werden. Diese Gebühr ist eine Übersetzung zwischen Deutsch und Englisch, eine sehr gebräuchliche Sprachenkombination. Die Gebühr erhöht sich dementsprechend.

Mehr zum Thema