Sprachtools

Sprechwerkzeuge

Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Google Language Tools" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. In vielen Situationen sind die im Internet angebotenen Sprachtools von großem Nutzen. Die Sprachtools können Ihnen helfen, Ihre Sprachkenntnisse zu verbessern, besonders wenn Sie Spanisch lernen. Unter Sprachtools versteht man Programme, mit denen einzelne Wörter, Sätze oder Texte übersetzt werden. Die Sprache zu lernen lohnt sich auf jeden Fall.

Welche Google-Sprachtools gibt es?

Übersetzerin. Das Google-Sprachtool gehört zu den populärsten Übersetzungsprogrammen. Damit stehen Ihnen eine Vielzahl von Funktionalitäten zur Verfügung, die einen umfangreichen Einsatz ermöglichen. So ist es möglich, fremdsprachliche Inhalte mit wenigen Klicks umzusetzen oder z.B. fremdsprachigen Website-Besuchern eigene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Welche Google-Sprachtools gibt es? Google nennt den Dolmetscher als Google-Sprachtools.

Der Einsatz und die Integration ist immer kostenfrei. Die Google-Sprachtools wurden seit dem Launch des Angebotes im August 2009 bereits auf mehr als einer Million Websites eingesetzt. Was ist möglich? Sie können eine Uebersetzung in mehr als 70 verschiedene Sprachversionen einleiten. Zusätzlich zu den deutschen, englischen, französischen und anderen gängigen Sprachversionen kann Google Language Tools auch in exotische Sprachversionen wie z. B. hebräische, afrikaans oder Hmong oder aus diesen Sprachversionen in andere übersetzen.

Bei deutschen Nutzern ist es nicht unbedingt notwendig, dass für Google-Sprachtools die Quellsprache ist. Es können alle bestehenden Sprachversionen zusammengefasst und umgesetzt werden. Dies macht die Google-Sprachtools zu echten Allround-Sprachtalenten. Google stellt mit dieser Applikation weitaus mehr Möglichkeiten zur Verfügung, als nur die reine Textübersetzung.

Die Google Language Tools können sowohl Einzelwörter als auch ganze Datensätze oder ganze Textpassagen in die jeweilige Landessprache umwandeln. Es ist auch möglich, ganze Websites übersetzt zu bekommen. Eine grammatikalisch korrekte Übersetzung ist jedoch nicht zu befürchten. In der Regel werden in erster Reihe die gebräuchlichsten Begriffe und Abkürzungen wiedergegeben. Weitere Übersetzungsmöglichkeiten können dann mit dem Mauszeiger in den Google-Sprachtools wiedergegeben werden.

Klicken Sie mit der Maus auf das zu übersetzende Word, um die Alternative anzuzeigen. Für die Einstellung von Googles sind die Sprachen Englisch bis Deutsch vorgesehen. Sie können diese Einstellung jedoch in den Google-Sprachtools einzeln anpassen. Selbst bei einmaligen Aufträgen können die Parameter kurzfristig geändert werden. Damit komplette Web-Seiten übersetzt werden können, wird im Feld des Google-Sprachtools anstelle eines Texts oder Worts die URL der Web-Seite eingegeben.

Oft wird diese Möglichkeit jedoch bereits in den Google-Suchergebnissen über einen Link "Diese Website übersetzen" geboten. Bei Verwendung der Google-Suchmaschine ist es auch möglich, die Übersetzungsanwendung durch Angabe des Suchbegriffs und Angabe einer Richtung, z.B. "Russischer Baum" bei der Suche nach dem russischen Begriff für Tree, aufzurufen.

Zusätzlich stehen weitere Einstellungen zur Verfügung, die das Verhalten von Googles Sucheindividualisieren. Mit Hilfe des Google-Sprachtools können Sie bestimmen, in welchen Sprachversionen oder aus welchen Länder die Ergebnisse der Suche angezeigt werden sollen. Ein weiteres sehr beliebtes Feature der Sprachtools von Googles ist, dass Fremdsprachen automatisiert wiedererkannt werden. Dieses Attribut wird hauptsächlich verwendet, wenn Sie die Fremdsprache nicht selbst erkennen oder klassifizieren können.

Es ist auch möglich, den Wunschtext per Spracheintrag mitzuschneiden. Das Google-Sprachtool kann in die eigene Startseite integriert werden. Für die Website-Besucher bedeutet dies einen zusätzlichen Nutzen und einen besseren Kundenservice, da sie die Website in ihrer Lieblingssprache betrachten können. Sie müssen über ein Google-Konto verfügen, um das Google Language-Tool auf Ihrer Website nutzen zu können.

Dann muss die Website beim Google-Übersetzer registriert werden. Anschließend kann jeder Gast seine Wunschsprache einzeln umstellen. Fremde Website-Besucher, die die jeweilige Landessprache nicht beherrschen, haben grundsätzlich keine Möglichkeiten, den Textinhalt ohne weiteren Arbeitsaufwand zu durchschauen. Nur wenige Blog-Besucher haben die Zeit, die Inhalte selbst zu Ã?bersetzen.

Der Blog-Betreiber hat nun die Moeglichkeit, seine Blog-Eintraege mit Hilfe eines Google-Sprachtools fuer seine Nutzer zu uebersetzen. Die Blogeinträge können nach der Integration in die jeweilige Landessprache des Nutzers umgerechnet werden. Sie können aus allen gängigen und exotischen Sprachversionen wie Chinesisch oder Afrikaans wählen. Googles E-Mail-Service.

Häufig tritt das Phänomen in der Kommunikation mit fremden Partnern, Bekannten etc. auf. dass fremdsprachige Zeichen in der entsprechenden Landessprache oder im Name erscheinen. Weil die meisten Westerntastaturen in solchen Fällen aufgrund der Einschränkung auf die Landessprache rasch an ihre Grenze stoßen. Zur Bewältigung dieser Probleme hat Google inzwischen mehr als 100 digitale Tastatur, Eingabeverfahren und Rewrites implementiert.

Die Eingabe verschiedener Sprachversionen ist jetzt viel leichter und kann bei bedarf mit einem einzigen Mausklick geändert werden. Der Einsatz von Sprachtools hat viele Vorzüge, auch wenn die grammatikalische Aufbereitung der Texte oft zu wenig Wünsche offenläßt. Die Resultate liefert der Google-Übersetzer in Realzeit. Sie geben also den tatsächlichen Wortlaut ein, wählen die zu übersetzende Zielsprache und erhalten sofort das Übersetzungsergebnis.

Wenn Sie zum Beispiel über Ihr nächstes Reiseziel informiert werden möchten, können Sie die touristischen Informationen in Ihrer Landessprache darstellen, auch wenn eine Website nicht über die Einbindung von Google-Sprachtools selbst verfügt. Sie sollten auch sicherstellen, dass Sie Zugriff auf Google-Sprachtools haben, wenn Sie bereits auf Reisen sind.

So können Sie individuelle Worte oder Textpassagen einfach und rasch umsetzen und verstehen, die Sie in einem ausländischen Umfeld nicht verstehen. Google-Sprachtools können Ihnen dabei behilflich sein, ein Konversationsgespräch zu starten. Last but not least besticht der Google-Übersetzer durch seine hohe Erreichbarkeit, Echtzeit-Ausgabe der Resultate und Benutzerfreundlichkeit.

Mehr zum Thema