Schule für Dolmetscher

Dolmetscherschule

Dolmetscher- und Übersetzerdiplome können an den folgenden Fachhochschulen erworben werden. Egal ob Übersetzer, Dolmetscher, Europa-Sekretär, Euro- oder Fremdsprachenkorrespondent - hier finden Sie interessante Alternativen für fremdsprachige Berufe. Suchen Sie Dolmetscherschulen für Ihre Aus- oder Weiterbildung zum Dolmetscher oder Fachübersetzer? Genf, an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften oder an einer anderen anerkannten Schule. Handlungsempfehlungen zum interkulturellen Dolmetschen in der Schule Grundsätze der Zusammenarbeit DVD Die Schule im Kanton Zürich.

Berufsausbildung zur Übersetzerin und Dolmetscherin

Dolmetscher und Dolmetscher sind die Spezialisten für fremdsprachige Verständigung. Als ausgebildete Übersetzerin und Dolmetscherin engagieren Sie sich an vielen Orten auf internationaler Ebene für Ihr Wissen und Ihre Fertigkeiten. Als Dolmetscher übersetzen Sie den Inhalt in die jeweilige Sprache - oft simultan, aber erst nach kompletten Vorträgen.

Zur Bewältigung dieser Anforderungen des Auftraggebers und der Dolmetscherin bedarf es nicht nur eines sehr guten mündlichen und schriftlichen Ausdrucks. Hört sich die Berufsausbildung zum Dolmetscher und Dolmetscher für Sie an? Damit Sie diese Fremdsprachenausbildung als Grundausbildung beginnen können, müssen Sie über das Abi oder die Fachhochschule verfügen. Wenn Sie bereits staatl. geprüfte Fremdsprachenkorrespondentin oder -korrespondent sind, können Sie sich in nur einem Jahr Fortbildung zum diplomierten Dolmetscher und Dolmetscher qualifizieren.

Abhängig von Art und Ort der Ausbildung brauchen Sie ein bis drei Jahre, um Ihr von der Industrie- und Handelskammer geprüftes Übersetzungs- und Dolmetschstudium abzuschließen. Als ausgebildete Fremdsprachenkorrespondentin oder -korrespondent können Sie in nur einem Jahr eine Fortbildung zum Dolmetscher und Dolmetscher durchlaufen. Der Bruttolohn eines Dolmetschers und Dolmetschers beträgt durchschnittlich 1.600 bis 3.900 EUR pro Jahr.

Ihr Einkommen ist unter anderem davon abhängig, ob Sie für große Unternehmen oder als freiberuflicher Dolmetscher und Dolmetscher tätig sind, wie viele einschlägige Sprachen Sie sprechen, in welcher Gegend Sie tätig sind und wie viel Berufserfahrung Sie haben. Sie sind hauptsächlich in Übersetzungsagenturen tätig, oft als Freiberufler. Aber auch in EU-Institutionen wie dem EU-Parlament oder der EU-Kommission, in staatlichen oder föderalen Verwaltungen und in vielen großen Handelsunternehmen gibt es einen großen Mangel an gut geschulten Übersetzerinnen und Übersetzern.

Es ist wie in jedem anderen Bereich der Welt auch für Dolmetscher und Dolmetscher von Bedeutung, ihre Fremdsprachenkenntnisse auf dem neuesten Stand zu erhalten. Eine Ausbildung ist ideal, wenn Sie sich professionell weiterentwickeln wollen, in leitenden Positionen oder vielleicht auch in der Wissenschaft mitarbeiten. Abhängig von Ihrer Ausbildung können Sie Ihren Abschluss in Dolmetschen und Übersetzung oder in Sprachdidaktik machen.

Die drei Absolventen haben ihre Ausbildung mit Bestnoten abgeschlossen und wurden für ihre herausragenden Verdienste mit einer Auszeichnung ehrt. Die drei angehende Kaufleute tauchten in die Sprachenwelt ein und nahmen den Berufsstand des Dolmetschers näher unter die Lupe. 3. Alexandre Rost referierte über seinen Berufsstand als Dolmetscher und Dolmetscher und beantwortete sämtliche Anfragen der Interessenten.

Mehr zum Thema