Firma übersetzung Englisch

Firmenübersetzung Deutsch

Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Company" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. Die Übersetzung für'Unternehmen' im kostenlosen Spanisch-Deutsch-Wörterbuch und vielen anderen deutschen Übersetzungen. Deutsche Übersetzung von ""firma in calce""". Das offizielle Collins Wörterbuch Italienisch-Englisch online. Übersetzung Deutsch-Englisch für Tochter- und Musterübersetzungen aus der Technischen Dokumentation.

Unternehmen: Englisch " Englisch

"Das Manager-Trainingsprogramm "Fit for Partnership with Germany" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie macht seit 1998 rund 800 Manager aus aufstrebenden Ländern wie Kasachstan und Indien für die Anbahnung und Kooperation mit bundesdeutschen Betrieben bereit. Bereits seit 2006 steht das Angebot auch für deutsche Unternehmer offen, die mit Russland Geschäfte machen wollen.

Seitdem haben rund 270 Firmen ihre Manager zu "russischen Spezialisten" ausgebildet. Seit 1998 bringt Fit for Partnership with Germany - das Trainingsprogramm für Manager des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie - jährlich rund 800 Manager aus Schwellenländern wie Kasachstan und Indien nach Deutschland und bereitet sie systematisch auf Geschäftskontakte und Kooperationen mit deutschen Unter-nehmen vor.

Seit 2006 steht das Programm auch deutschen Unternehmen offen, die mit Russland Geschäfte machen wollen. Environnement hat inzwischen rund 270 deutsche Unternehmen zu "russischen Fachkräften" ausgebildet. Damals haben die einzelnen Unternehmen erstmals mehr als 1000 Stück pro Jahr produziert. Die Premiere war das erste Mal, dass Unternehmen mehr als 1000 individuelle Produkte in einem Jahr haben.

Er wurde von AmCham Deutschland zusammen mit Roland Berger Strategy Consultants aufbereitet. Im Zeitraum 12. bis Jänner 2013 wurden in einem ausführlichen Online-Fragebogen US-Unternehmen verschiedener Industrien in Deutschland erhoben. Beteiligt waren 58 Unternehmen mit einem Jahresumsatz von rund 95 Mrd. EUR und rund 240.000 Beschäftigten in Deutschland.

Die Marke AmCham Germany hat in Zusammenarbeit mit Roland Berger Strategy Consultants zum zehnten Mal das Business Barometer erstellt. Im Dezember 2012 bis Januar 2013 wurden US-Unternehmen aus verschiedenen Branchen in Deutschland in einem ausführlichen Online-Fragebogen befragt. Die 58 Unternehmen mit einem Jahresumsatz von rund 95 Milliarden Euro und rund 240.000 Mitarbeitern in Deutschland waren dabei.

Professionelle Tätigkeit: Klaus R. Wecken ist seit 1974 Firmengründer, geschäftsführender Teilhaber und Vorstandsmitglied in verschiedenen Unternehmen in Deutschland und der Schweiz. Activité: Seit 1974 ist Klaus R. Walter Wagner Mitbegründer, Mitarbeiter und Präsident mehrerer Unternehmen in Deutschland und der Schweiz. Die deutschen Unternehmen sehen im Hinblick auf ihre eigene Konkurrenzfähigkeit eine positive Zukunftsperspektive: Laut Roland Berger Strategy Consultants'"Restrukturierungsstudie 2013" erwarten rund 80 Prozent ein anhaltend hohes Wachstum bis 2015.

Die Unternehmen blicken mit Blick auf die eigene Wettbewerbsfähigkeit optimistisch in die Zukunft: Selon, der Studie "Restrukturierung 2013" von Roland Berger Strategy Consultants zufolge, gehen rund 80 Prozent der Befragten davon aus, dass sie bis 2015 weiter wachsen werden. Bei der Zubereitung sind sie wesentlich weniger schädlichen Dämpfen unterworfen.

Unternehmen und Privatinitiativen werden bei der Produktion von Ersatzkraftstoffen (Biokohle) aus Erdnußschalen, Schilf und Holzkohlenstaub gefördert. Das Programm umfasst die Unterstützung von Unternehmen und privaten Projekten zur Produktion von alternativen Kraftstoffen (Biokohle) aus Arachid, Schilf und Holzkohlenstaub. Das Training findet bei der GIZ in Bad Honnef, Feldafing oder Berlin statt.

Darüber hinaus gibt es die Option, auf Wunsch auch anderswo, z.B. in Unternehmen, auszubilden. Auf Wunsch können Kurse auch an anderen Standorten, z.B. in den Räumlichkeiten von Beratungsunternehmen, organisiert werden. Mehr als 70 Prozent der Unternehmen in Europa nutzen aufgrund des unbeständigen wirtschaftlichen Umfelds bereits jetzt Planungen und setzen Sanierungsmaßnahmen um.

Auf der Grundlage der volatilen Wirtschaftslage nutzen bereits mehr als 70% der europäischen Unternehmen Szenarien in ihrer Planung und ergreifen regelmäßig Restrukturierungsmaßnahmen. Zur Begrenzung der kostenintensiven westlichen Unternehmenszentrale werden nach wie vor einzelne Leistungsbereiche ausgelagert. Die Unternehmen lagern gewisse Dienstleistungen aus, um die sozialen Schichten des westlichen Hauptsitzes zu kontrollieren. 30% der Befragten beabsichtigen, die Funktionen Informationstechnologie, Rechnungswesen und Personalwesen insbesondere an externe Dienstleister auszulagern.

Ab 1900 entwickelte sich die Schreibmaschine zu einem Serienprodukt, das vor allem von amerikanischen und deutschen Unternehmen hergestellt wurde. Seit 1900 wurden die Maschinen zu einem Hauptprodukt amerikanischer und deutscher Unternehmen. Auch wenn das Jahr 2012 etwas hinter den Prognosen zurückbleibt, erwarten die deutschen Unternehmen eine positive Entwicklung des Marktes und gehen davon aus, dass die neue US-Regierung die Wirtschaft in den USA im Jahr 2013 antreiben wird.

Der überwiegende Teil der Betriebe sieht sich gut aufgestellt, um Wachstums-, Expansions- und Innovationskonzepte wie die Aufnahme von neuen Produktreihen und die Steigerung der Beschäftigtenzahl umzusetzen: 76% (gegenüber 67% im Vorjahr) der Betriebe in Deutschland wollen im kommenden Jahr neue Stellen einrichten. Das sind die Kernaussagen des Deutsch-Amerikanischen Wirtschaftsausblicks 2013, der die aktuelle wirtschaftliche Situation in den USA auf jährlicher Basis bewertet.

Die Mehrheit der Unternehmen ist gut positioniert, um sich strategisch auf Wachstum, Expansion und Innovation zu konzentrieren, indem sie neue Produktlinien einführt und ihre Mitarbeiterzahl erhöht - 76% (Vorjahr: 67%) der Unternehmen erwarten, im kommenden Jahr neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Die Hauptschlussfolgerungen der jährlichen Studie German American Business Outlook 2013, die die Lage der Filialen in den USA beobachtet. Durch Forschungsinstitute wie das Deutsche Zentrum für künstliche Intelligenz und Fraunhofer-Institute, zahlreiche Universitäten und kleine und mittlere Betriebe, aber auch Großunternehmen wie SAP oder die SAP AG ist das Softwarecluster bestens gerüstet, um dieses Vorhaben zu verwirklichen und neue Maßstäbe zu setzten. weiterlesen:

Diese Logik kann Unternehmen in volldigitale Unternehmen verwandeln, in denen Informations- und Kommunikationstechnologien der wichtigste Treiber für Produkt- und Prozessinnovationen sind. Mit den Forschungseinrichtungen wie dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und den Fraunhofer-Instituten, zahlreichen Universitäten und kleinen und mittleren Unternehmen sowie Großunternehmen wie SAP oder der SAP AG hat der Software-Cluster alle Voraussetzungen, dieses Ziel zu erreichen und neue Standards zu setzen. mehr dazu:

Der aktuelle Standard&Poor's 500 Index enthält nur 86 der 500 Unternehmen von vor 50 Jahren. Viele Unternehmen belegen auch im weltweiten Vergleich eine führende Position. "Allerdings hat die weltweite Wirtschaftskrise 2008/09 zu erheblichen Unterschieden zwischen den Unternehmen geführt", sagt Roland Berger Partner Ralph Löss. In den deutschsprachigen Ländern ist das Engineering seit vielen Jahren eine beeindruckende Erfolgsgeschichte: Allein in den letzten 15 Jahren hat sich die Produktion in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf rund 250 Milliarden Euro nahezu verdoppelt.

"Cependant der Mondiale ist die weltweite Rezession 2008/09", sagt Roland Berger-Geschäftsführerin. Der aktuelle Index für den Bereich s-500 enthält nur 86 der 500 Unternehmen von vor 50 Jahren. Verfahren Das Vorhaben wird in Zusammenarbeit mit der Firma Vinacontrol aus Vietnam realisiert, die bereits mehrere analytische Labore unterhält.

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der vietnamesischen Firma Winacontrol durchgeführt, die bereits mehrere analytische Labors betreibt. GIZ fördert Unternehmen mit "on-the-job training" und logistischer und wirtschaftlicher Vorplanung. Die GIZ hat in der Vergangenheit Erfahrungen mit ähnlichen Aufgaben in Afghanistan, Äthiopien und im Südsudan gesammelt.

SMEroboter: Oft sind Robotertechnik und Automatisierungstechnik derzeit nur für große Betriebe interessant, aber auch kleine und mittelständische Betriebe (KMU) können in den nächsten Jahren besser davon profitieren, wenn diese Technologie besser an ihre spezifischen Bedürfnisse angepaßt wird. Sie verstehen sich vielmehr als Themaführer, nicht als Vertriebsmitarbeiter wie in den USA.

Die PDGs sehen sich eher als Lösungsführer und nicht als Verkäufer, wie es in amerikanischen Unternehmen der Fall ist. Ähnliche Problemstellungen gibt es in vielen Unternehmen: Ende 2012 wurde in Kooperation mit dem Verband der Arbeitgeber in Tansania und der Aidskommission in Tansania ein Strategie- und Handlungsplan zur verstärkten Konsultation und Durchführung von Arbeitsprogrammen in Unternehmen aufgesetzt.

Im Jahr 2012 wurde in Zusammenarbeit mit dem tansanischen Arbeitgeberverband und der tansanischen AIDS-Kommission ein strategischer und operativer Arbeitsplan für eine intensivere Beratung und Umsetzung von Arbeitsplatzprogrammen in Unternehmen entwickelt. Mit der GIZ wurde dieser Entwurf im Jahr 2013 vollständig umgesetzt.

"Wie die meisten Münchner nehmen wir als Firma unsere unternehmerische Eigenverantwortung wahr", sagt Prof. Burkhard Schwenker, CEO von Roland Berger Strategy Consultants. In der vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) geförderten Führungskräfteausbildung besuchen rund 800 Nachwuchsführungskräfte aus 13 Staaten Osteuropas, Zentralasiens und Asiens jedes Jahr eine ein- bis dreimonatige Weiterbildung in der heimischen Volkswirtschaf.

Sie haben auch die Gelegenheit, Kooperationsmöglichkeiten mit Unternehmen in Deutschland zu eruieren. Im Rahmen der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderten Führungskräfteausbildung absolvieren jährlich rund 800 Nachwuchskräfte aus 13 Ländern Osteuropas, Zentralasiens und Asiens eine ein- bis dreimonatige Berufsausbildung in der Luftfahrt.

Anhänger haben in dieser Zeit auch die Möglichkeit, Kooperationsmöglichkeiten mit deutschen Unternehmen zu sondieren. Im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative verwalten wir im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) einen kleinen Projektfonds. Wir beide hatten das Gefühl, dass wir es zusammen mit unserer eigenen Firma machen könnten.

In der Clean Clothes Campaign wird die GIZ dafür beanstandet, dass sie unilateral die Belange der Unternehmen und nicht der Arbeitnehmer vertritt. Zur Verhütung solcher Unfälle führt die GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) dort Entwicklungsprojekte durch. Ziel ist es, Entwickler, Anwender und an diesem Thema interessierte Unternehmen zusammenzuführen und eine Vortragsreihe, Diskussionsforen und Beratergruppen anzubieten, die für diejenigen geeignet sind, die sich für den Einsatz von Windows interessieren oder planen.

"CIPSGA ist eine nichtstaatliche (gemeinnützige) Einrichtung, die als Vermittler zwischen staatseigenen Unternehmen (Bund, Länder oder Gemeinden) und der GNU-Gemeinschaft fungiert. In den ersten drei Jahren unseres Bestehens haben wir zahlreiche Vorträge und den Einsatz von GNU-Software in diesen Unternehmen gefördert.

Die CIPSGA ist eine nichtstaatliche (gemeinnützige) Organisation, die mit öffentlichen Unternehmen (Bund, Länder oder Gemeinden) und der GNU-Gemeinschaft zusammenarbeitet. Human Systems International (HSI) als Teil der PMI-Unternehmensgruppe erbringt führende Unternehmen und Behördendienstleistungen in den Themenbereichen Organisationsevaluation und Leistungsvergleiche, während das Projektmanagement im Vordergrund steht. Kennen lernen des Heimatmarktes und der lokalen Unternehmenskultur, zielgerichtete Kontaktvorbereitung und Geschäftsanbahnung mit potentiellen Partnerfirmen in Deutschland.

Um sich und ihr Unter-nehmen auf den neuen Standort vorzubereiten, können seit 2006 auch die deutschen Manager an Schulungen in russische Firmen teilhaben. Im Rahmen des Programms wurden in Aserbaidschan, Belarus, China, Indien, Kasachstan, Kirgisistan, der Republik Moldau, der Mongolei, Turkmenistan, der Ukraine, Usbekistan und Vietnam die gleichen Ziele verfolgt: Kenntnis des deutschen Marktes und der deutschen Geschäftskultur zu erlangen, Geschäftskontakte zu knüpfen und vorbereitende Gespräche mit potenziellen Geschäftspartnern in Deutschland zu führen.

Seit 2006 ist es auch für deutsche Führungskräfte möglich, sich in russischen Unternehmen weiterzubilden, um ihr Unternehmen auf den russischen Markt vorzubereiten. Das Programm der Führungskräfteausbildung in Deutschland ist damit zu einem symbiotischen Austauschprogramm geworden, das allen beteiligten Unternehmen den Zugang zu einem anderen Markt ermöglicht - eine Win-Win-Situation für alle.

Unser Ziel ist es, das Wohlergehen unserer Stakeholder und ihrer örtlichen Gemeinschaften zu fördern, das Risiko von Schäden für Mensch und Natur zu verringern und unsere Kunden mit nachhaltigen Produkten und Leistungen zu versorgen, so dass eine gute Auswirkung in und um unser Unternehmen herum erreicht wird. Wir sind bestrebt, das Risiko von Schäden für Mensch und Natur zu verringern und unsere Kunden mit nachhaltigen Produkten und Diensten zu versorgen, was sich positiv auf unser Unternehmen und seine Umgebung auswirkt.

Mehr zum Thema