Dolmetscher Studium Voraussetzungen

Anforderungen an das Dolmetscherdiplom

Der Dolmetscher studiert in Zahlen: Was sind die Voraussetzungen für das Studium des Dolmetschens? (z.B. als Patentübersetzer oder Dolmetscher für die pharmazeutische Industrie). Dolmetscher oder Übersetzer, Übersetzerstudium an Universitäten und Empathie sind daher die Grundvoraussetzungen für den Beruf des Dolmetschers.

Einführung: Das ist der Studiengang Verdolmetschen und Übersetzung.

"Das Fachübersetzen" wird als eigenständiges Studium an Hochschulen und FHs in Deutschland unter dem Namen "Übersetzen" durchgeführt. Aus sprachlicher Sicht bezeichnet der Ausdruck "Dolmetschen" die sprachliche oder zeichensprachliche Übersetzung eines mündlichen Texts aus einer in eine andere Fremdsprache. Heute gibt es viele verschiedene Arten des Übersetzens, die oft als Master-Studiengänge durchgeführt werden.

Hierzu gehören beispielsweise Konferenz-, Simultan-, Konsekutiv- oder bilaterales Gesprächsdolmetschen. In der Linguistik wird "Übersetzung" im Unterschied zum Interpretieren als die Übersetzung eines schriftlichen Texts aus einer Fremdsprache in eine andere bezeichnet. Es gibt auch unterschiedliche Arten der Übersetzung. Auf der einen Seite steht die "literarische Übersetzung" und auf der anderen Seite die "computergestützte und automatische Übersetzung".

Ähnlich wie beim Interpretieren sind diese Bereiche auch als eigenständiges Studium an Fach- und Berufsakademien zu sehen. Das Studium der Dolmetscher- und Übersetzerausbildung kann an einer Hochschule mit Fachhochschulreife oder Fachhochschulreife absolviert werden. An einigen Schulen kann ein weiteres Vorbereitungspraktikum erforderlich sein. Dolmetscher und Übersetzer sind als eigenständiges Studium an Fach- und Berufsakademien anzutreffen.

Deutsche Hochschulen benötigen einjährige Praktika in Industrie- und Handelsunternehmen, Kreditinstituten und Versicherungsgesellschaften oder Übersetzungsagenturen. Der Studiengang Übersetzung oder andere Themen hat bestimmte Gemeinsamkeiten mit dem Studium der Philologie. Bei beiden Studienrichtungen liegt der Schwerpunkt auf den ausgewählten Fremdsprachen. Doch um der Ausbildung von Dolmetschern und Fachübersetzern Rechnung tragen zu können, sind natürlich weitere Themen erforderlich.

Darüber hinaus spielen im Studium die sprachliche Datenverarbeitung in Theorie und Praxis eine wichtige Rolle. 2. Wenn Sie sich für ein Übersetzerstudium oder einen Abschluss in "Dolmetschen und Übersetzen" anmelden möchten, sollten Sie folgende Hinweise berücksichtigen. Eine Mindestvoraussetzung ist die Beherrschung der gelernten Sprachen. Das so genannte "Propädeutikum" ist eine Studienvorbereitung.

Den größten Anteil an Hochschulabsolventen im Bereich des Dolmetschens und Übersetzens haben Dolmetscher- und Übersetzungsagenturen sowie Firmen in allen Wirtschaftsbereichen. Hier werden nicht nur Übersetzungs- und Dolmetschaufgaben erledigt, sondern auch Bereiche wie Projektleitung, Auftragsabwicklung oder Kundenbetreuung. In der Regel wird für den Kurs für Dolmetscher und Übersetzer Fernunterricht geboten.

Im " Normalstudium " ist dies in der Regel nicht möglich, da ein strenger Lehrplan eingehalten werden muss.

Mehr zum Thema