Ausschreibung übersetzungsdienstleistungen

Angebotsübersetzung

Tender Translation Services - Fragen und Antworten. Würden Sie Angaben zum Gesamtumfang der. Ausschreibung München 2018 Übersetzungsleistungen für die Max-Planck-Gesellschaft und ihre Einrichtungen landesweit

Vergabebekanntmachung Referenznummer: 84750106 2018-02-12

II.1. 4)Kurzbeschreibung: Es soll ein Rahmenvertrag abgeschlossen werden, der neben mehr oder weniger genormten Übersetzungen auch Fachübersetzungen, vor allem die Übertragung von hochkarätigen und zum Teil neuartigen Fachtexten aus den unterschiedlichsten Forschungsbereichen, beinhaltet. Die Hauptbereiche der Übersetzungen sind die Sprachen Deutschland - English und English - German. II.2. 4 )Beschreibung der Auftragsvergabe: Als Folge des Wettbewerbs will der Kunde einen Rahmenvertrag für die im Folgenden genauer bezeichneten Übersetzungsleistungen erteilen.

Auf Grund der Komplexität der Forschungsgebiete stammen die zu übertragenden Dokumente aus verschiedenen Fachgebieten. Die meisten der zu übermittelnden Dokumente stammen aus dem Englischen und vice versa. Außerdem sind Fachübersetzungen aus dem Englischen, Französischen oder Französischen ins Spanische und ins Französische und zurück erwünscht. Vereinzelt werden Fachübersetzungen aus und in andere Fremdsprachen wie Holländisch, Französich, Portugiesisch, Russich, Niederländisch, Polnisch, Tschechisch und Chinesisch benötigt, meist nur in Verbindung mit Englisch.

Ziel ist es, ein größtmögliches Übersetzungsspektrum abzudecken, insbesondere von naturwissenschaftlichen Fachtexten, aber auch von wissenschaftlich-politischen Fachtexten. So sind die wesentlichen Beiträge in wenigstens zwei Fremdsprachen, nämlich in deutscher und englischer Sprache, verfasst. Etwa 3 000 Linien in beide Himmelsrichtungen sind in russischer und chinesischer Sprache.

Für Lehrveranstaltungen in englischer Sprache sind 30 000 Linien vorgesehen. Während der Vertragslaufzeit wird der Kunde den jeweiligen vorhandenen Übersetzungsbedarf individuell einholen. Zu Vertragszwecken ist der Ausgangstext das lektorierte und technisch verifizierte Resultat einer Arbeit. Das MPG geht davon aus, dass der Auftragnehmer mit Standard-Software für die computergestützte Übersetzungsarbeit zusammenarbeitet, um die Anforderungen der DIN zu erfüllen.

Dies bezieht sich nur auf CAT-Tools. Bei der Anmeldung zur Beteiligung sind folgende Dokumente im Zusammenhang mit der geforderten Qualifikation einzureichen: Anmeldung zur Beteiligung (Anschreiben), Unternehmenspräsentation, Selbstdeklaration Berufs-/Handelsregister, Selbstdeklarationserfahrung, Lebenslauf der Beschäftigten, Selbstdeklaration Nicht-Ausschlussgründe, Deklaration zur Beteiligung am Zuschlagsverfahren, Selbstdeklaration zur Versicherung, Selbstdeklaration Unternehmenszahlen, Selbstdeklarationssprachen, Selbstdeklaration Zugänglichkeit und Verständigung, Selbstdeklaration vereidigte Dolmetscher, Personalvertreter zur Selbstdeklaration, Selbstdeklarationsgemeinschaft, Selbstdeklaration zur Verfügung stehende Mittel.

Größe: 3 DIN A4-Blätter; ca. 4 500 Anschläge in Schriftgrad 11; beachten Sie das. 1500 Anschläge, Schriftgrad 11; beachten Sie das Konzept der Verfügbarkeit (Beantwortung der Fragen 1 bis 3). Größe: 2 DIN-A4-Seiter; ca. 3 000 Anschläge in Schriftgrad 11; beachten Sie das Trainingskonzept (Antworten auf die Fragen 4 und 5).

Geltungsbereich: 1 Blatt DIN-A4; ca. 1 500 Anschläge in Schriftgrad 11; beachten Sie hierzu die Selbstdeklaration der Berufsgenossenschaft (nur zur Information). Liste und Kurzbeschreibung der Eignungskriterien: a) eine wirtschaftliche Lage des Antragstellers unter Nennung der Umsätze für das gesamte Unternehmen in den vergangenen drei Wirtschaftsjahren und der Umsätze für die vergleichbaren Leistungen in den vergangenen drei Wirtschaftsjahren (Anlage 6); b) eine von der Gesellschaft selbst unterzeichnete Erklärung, dass sie eine Berufs- oder Betriebshaftpflicht-Versicherung für Personenschäden/Sachschäden und die daraus entstehenden Einbußen hat.

Aufführung und Kurzbeschreibung der Auswahlkriterien: a) Ausbildungsnachweis einer formalen Hochschulausbildung in Übersetzung (anerkannter Hochschulabschluss) oder eine vergleichbare Hochschulausbildung in einem anderen Fachgebiet mit mind. zweijähriger Übersetzungserfahrung oder fünfjähriger Berufserfahrung zumindest für die unter II.2.4 aufgeführten Sprachen: Deutsch, Holländisch, Französisch, Holländisch, Chinesisch, Portugiesisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Spanisch.

Zu den Profilen der beabsichtigten Mitarbeitenden gehören unter anderem CV, berufliche Erfahrung und sprachliche Fähigkeiten (Abschlüsse) sowie relevante Personalien; b) Selbstdeklaration, Pflicht, dass ein einheitlicher deutschsprechender Sprecher die Überwachung der Aufträge der Max-Planck-Gesellschaft wahrnimmt und nach Möglichkeit ein einheitliches Kern-Team von mind. 10 Mitarbeitenden zur VerfÃ?gung steht; c) Selbstdeklaration und Kommunikation: An diesem Tag steht dem Kunden in der Zeit von 8 bis 18 Uhr eine Kontaktperson fÃ?r die Abgabe des Auftrags oder fÃ?r weitere Klärungen zur VerfÃ?gung.

Grundlegende offizielle Landessprache ist das Deutsche. Der Informationsaustausch mit dem Kunden über Übersetzungsdienstleistungen soll in deutscher oder englischer Sprache erfolgen; d)Selbstdeklarationssprachen: Daß diese bei Auftragserteilung in alle erforderlichen Sprachversionen übertragen werden kann. Die meisten der zu Ã?bersetzenden Texten sind in der Regel deutsche ins Deutsche und in die Englische Version. Außerdem sind Fachübersetzungen aus dem Englischen, Französischen oder Französischen ins Spanische und ins Französische und zurück erforderlich.

Vereinzelt sind Fachübersetzungen aus und in andere Fremdsprachen wie z. B. Holländisch, Französich, Portugiesisch, Polnisch, Tschechisch, Türkisch, Chinesisch in der Regel nur in Verbindung mit der deutschen Sprache erwünscht. Vereidigte oder vereidigte oder öffentlich beeidete Sachverständige und -übersetzer sind solche Personen, die einen allgemeinen Schwur bei einem Landesgericht, einem höheren Landesgericht oder einer internen Behörde geleistet haben.

Diese Eidesleistung gilt nach 189 Abs. 2 GVG vor allen Bundesgerichten und den Ländern; f) Selbstdeklaration des repräsentativen Personals, dem im Falle der Bestellung angemessenes und dementsprechend ausgebildetes repräsentatives Personal vorgeworfen wird, das ebenso voll und ganz auf die Aufgabenstellung und Erfordernisse geschult ist und im Idealfall über gleichwertige Befähigungsnachweise wie das Stammpersonal verfüg.

Mehr zum Thema